Mein SMX München 2010 Recap

Es ist geschafft! Habe meinen ersten Vortrag auf der SMX München 2010 gut überstanden! Ich durfte direkt am ersten Tag, das erste Panel im Bereich Grundlagen halten. Das Thema war:

„Die richtigen Worte finden: Tools und Techniken für die Keywordauswahl“.

Raum Garmisch der SMX München 2010

Ich muss sagen, ich bin echt froh, dass ich das Ganze hinter mir habe! Ich war unglaublich aufgeregt und nervös und schon seit Wochen angespannt deswegen. Habe die letzen Tage, ach was, Wochen richtig schlecht geschlafen und dementsprechend müde war ich. Das hat der Aufregung zusätzlichen Wind gegeben und so habe ich zu Beginn auch gleich mal etwas zuviel Luft geschnappt. Der Raum, der übrigens im Keller lag, war durch einen Ausfall der Klimaanlage leider unglaublich überheizt und stickig, aber unser Moderator Tim Cole hat mich netterweise mit einer Frage zwischendurch sehr gut durchgebracht und von da an ging es einigermaßen Souverän durch den Rest der Präsentation! Danke nochmal Tim an dieser Stelle. Ebenfalls bedanken möchte ich mich an der Stelle natürlich bei meinem Mit-Referenten Stefan Fischerländer, den ich bereits auf der SEOCAMPIXX kennenlernen durfte. Stefan ist mit über 10 Jahren Erfahrung ein echter SEO-Veteran und so hatte ich einen sehr angenehmen und ruhigen Redner mit einem interessanten Vortrag hinter mir, der sich sehr gut inhaltlich mit meinem Slides ergänzt hat. Stefan hat seinen Rückblick zur SMX München bereits auf suchmaschinentricks.de veröffentlicht. Kann Stefan nur zustimmen: Den Referenten ein paar Flaschen Wasser hinzustellen, sollte für ein derartiges Hotel wirklich selbstverständlich sein … aber ich will hier mal die angenehmen Seiten beschreiben, von denen es tatsächlich viel mehr gab.

Hier gibts meine Präsentation „Keyword Research“ als PDF zum download!

Die SMX München 2015 steht vor der Tür!

Jetzt zur SMX München 2015!

Mit dem Code SEARCHONESMX kannst Du 15% sparen!

Alexander Holl verteilt Kaffee :)

Alexander Holl verteilt Kaffee

Meet and Greet

Sehr nett, war ein Wiedersehen mit Ralf Jäger, Geschäftsführer bei der multimedia schmiede, meinem ehemaligen Arbeitgeber, bei dem ich damals eine Ausbildung zum Mediengestalter gemacht habe und das Quatschen mit Patrick von Wirkungsvoll und Christoph von SEOlytics.

Habe auch wieder ne Menge spannender und sehr netter Menschen kennenlernen dürfen, sorry dass ich euch hier nicht alle reinpacken kann.

Mit vielen Leuten habe ich mich zum Problem „SEO-Nachwuchs“ und Recruitings ausgetausch und Möglichkeiten und Schwierigkeiten einer zertifizierten Ausbildung und zentralen SEO Akademie diskutiert. Ein SEO-Zertifikat für Einzelpersonen wäre auch eine spannende Möglichkeit zusätzlich zum SEO-Zertifikat des BVDW.

Interessante Vorträge: Day 1

Die Keynote von bing habe ich mir geschenkt, war zu dem Zeitpunkt schon nervös in den Katakomben…

„Link Building Strategien und Taktiken – Was Sie noch nicht wissen“ mit Prof. Dr. Mario Fischer, Mikkel deMib Svendsen und Sebastian Wenzel war sehr interessant. Leider habe ich den Eindruck, dass Sebastian von Vortrag zu Vortrag immer gelangweilter wirkt und mit seinen Vortrag zum x-ten mal runterleiert.

„Taktiken für die erfolgreiche Verlinkung“ mit Christoph C. Cemper und Eva Rausch von Traubenberg war sehr sehr interessant! Mir ist fast schlecht geworden, als ich hörte wie sehr die Deutsche Telekom das Thema Linkbuilding bürokratisiert hat. Aber in einem solchen Konzern geht es wohl nicht anders, von daher… Respekt! War einfach total komisch, wie so ein „shady“ SEO-Task plötzlich ein Corporate-Thema wird.

Klasse finde ich die neuen Features der SEOlytics Suite, vorallem der Domain-Finder ist sehr spannend und endlich gibt es ein neues Modul um den Linkbuilding-Workflow zu effektivieren!

Total geil war natürlich die letzte Sendung „Webmasters on the Roof“ Live als All-Stars Panel von der SMX. Zum letzen Mal dabei war Ralf Goetz, alias FridayNite und unterhaltsam wie immer modiert von Marcus ‚Mediadonis‘ Tandler. Natürlich durfte Johannes Beus alias Sistrix nicht fehlen und Mikkel deMib Svendsen war auch mit von der Partie. Für alle die die Sendung verpasst haben, gibts das Ganze natürlich wie immer als Podcast bei iTunes zum Download.

Es geht weiter: Day 2

Los ging es für mich mit „SEO für Blended & Universal Search“. Verpasst habe ich leider Christoph Burseg zum Thema News und  Tom Alby zum Thema Blog Search. Spannend war der Vortrag von Jens Tonnier zum Thema Google Base, er konnte mir anschließend auch einige speziellere Fragen beantworten, vielen Dank dafür!

Zum Thema Lokale Suche hat anschließed Philipp von Stülpnagel von SUMO größtenteils altbekanntes erzählt, und Marc Duch von Tomorrow Focus Technologies rundete mit den bekannten Facts zum Thema Video-SEO das Bild ab.

Enttäuschen war für mich der Block zur Bildersuche von Johannes Müller, der Webmaster Trends Analyst bei Google Schweiz ist. Dort hatte ich mir wesentlich mehr Insights gewünscht. Auf die Frage, wie und bei welchen Keywords die Image-One-Box in den Universal SERPs getriggert wird, sagte er: „Dass weiss er nicht, aber er kann sich vorstellen, dass …“ Also wenn er schon orakeln muss … besten Dank.

Mit dem Thema „Inhouse SEO“ beschäftige ich mich aus persönlichem Interesse bereits seit einiger Zeit und so war dieses Panel mit Florian Stelzner von XING, Olga Dick von Siemens und Marcell Sarközy von Sixt AG natürlich sehr interessant! Vorallem die interne Organisation, Hürden und das Thema Internationales SEO und Linkbuilding für derart große Portale ist sehr spannend.

„Ask the SEOs“ mit Mario Fischer, Jens Fauldrath, Christoph C. Cemper und Uwe Tippmann war nicht zuletzt dank einem exzellenten Moderator Alexander Holl unterhaltsam und ein guter Abschluß einer sehr gelundenen Veranstaltung!

Mein Fazit

Alles in Allem war die SMX in diesem Jahr wieder trotz kleiner Schwächen sehr sehr interessant und gelungen. Leider für mich als Vortragender sehr anstrengend und nervenaufreibend, mal sehen ob ich nochmal ein Panel machen werde. Die zeitliche Nähe zur CAMPIXX war natürlich auch nicht ideal… Erstmal wieder richtig ausschlafen, dann heißt es SMX 2011, ich bin wieder dabei!

Bleiben Sie Up to Date in Sachen SEO!
Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter und erhalten regelmäßig interessante Artikel, Tools und Angebote per E-Mail.
Und keine Angst, ich mag Spam ebenso wenig wie Sie und gebe Ihre E-Mail Adresse garantiert nicht weiter!

Comments 14

  1. Juergen

    @Kai: Da muß ich deinem Post oben doch widersprechen. ich war teilweise überraschend wie detailliert einige Vorträge wirkliche Einblicke in Daten/Fakten gegeben haben. Nur als Beispiel dafür den Vortrag von M.Tober von Searchmetrics oder die wirlich hammerharten Details von K.Engels zum Thema Brand Bidding.

    1. Post
      Author
      Kai

      Hallo Jürgen, die von dir genannten Vorträge habe ich leider nicht gesehen.
      Hab auch von den Kollegen gehört, dass im Bereich SEM einige spannende Dinge gesagt wurden.

      Man muss allerdings auch immer schauen: Wer ist die Zielgruppe von diesen Vorträgen.

      Als Experte in seinem Gebiet kann man sicher nicht allzuviel Neues auf den Vorträgen im jeweiligen Bereich lernen, aber der Blick über den Tellerrand macht es doch sehr spannend.
      Vielleicht hätte ich die SEO-Panels schwänzen sollen und mal in Sachen SEM was auf die Ohren zu bekommen

  2. eva

    hey kai,

    danke für die lorbeeren =)
    shady würde ich das thema ja nicht nennen…

    leider habe ich deinen vortrag nicht gehört, wird aber bestimmt nicht der letzte gewesen sein.

    1. Post
      Author
      Kai

      Klar, es ist auch absolut nicht shady! Aber bislang hatte ich zumindest den Eindruck, dass Linkbuilding bei Unternehmen nicht so richtig angekommen war und eher als unseriöse Manipulation betrachtet, von daher war ich sehr positiv überrascht, wie generalstabsmäßig ihr das plant

      Wegen meinem Vortrag: Ich weiß wirklich nicht, ob ich mir den Stress nochmal antun
      Bei Kunden oder bei Workshops habe ich kein Problem, aber die Nummer war echt too much

  3. Michael

    Das kann ich voll bestätigen. Die SMX 2010 in München war sehr interessant und spannend, auch, wenn nicht immer alle Vorträge das geliefert haben, was ich mir im Vorfeld vorgestellt habe, aber das ist wohl eher mein Problem.

    1. Post
      Author
      Kai

      Naja das ist halt immer so eine Sache. In der Regel bleiben die Vorträge an der Oberfläche, leider etwas, das man immer häufiger beobachtet. Ist zum Teil sicher dem Format und den zeitlichen Beschränkungen geschuldet, zum anderen möchte man natürlich Know-How verkaufen und nicht verschenken…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *