SEOCAMPIXX 2010 Day 1 Recap

Die Anreise mit dem SEObus

Los ging’s wie schon  hier angekündigt am Freitag Morgen mit dem SEObus von München nach Berlin.

Da ich recht früh dran war, hab ich es mir nicht nehmen lassen, mal in den heiligen Hallen von Sepita bei Catbird Seat vorbei zuschauen. Ich muss sagen: Wirklich ausgesprochen schöne Räume! Hab mich noch nicht entschieden, ob mir der 120cm TV mit Rock Band Kit oder der Kicker nebenan am besten gefällt. Nach und nach trudelten eine Ganze Menge fröhlicher SEOs ein und so konnte ich Boris mal wiedertreffen, den ich seit unserer gemeinsamen Zeit in der Berufsschule nicht mehr gesehen hatte.

Von dort ging es weiter zum Wiener Platz, wo der SEObus bereits auf uns warte. Dieser zum Partybus umgebaute Schulbus im American Style ist wirklich ein echter Hingucker. Für mich hat sich damit auch ein kleiner Traum erfüllt, denn ich wollte schon immer mal in einem solchen Bus mitfahren, den ich bis dato nur aus amerikanischen Filmen und Serien kannte. Echt eine coole Sache Wenn alles gut läuft, kann ich in 4 Wochen mithelfen, wenn die nächsten beiden Busse aus den Staaten rüberkommen, die herzurichten und umzubauen. Coole Sache! Auf der Fahrt wurde Poker gespielt und jede Menge gequatscht. Nach gefühlten 20 Stunden waren wir dann irgendwann auch tatsächlich am Hotel angekommen.

SEOCAMPIXX 2010: Day 1

Angekommen und eingecheckt lief mir erstmal ein alter Bekannter über den Weg, den ich mindestens 12 Jahre nicht mehr gesehen hatte und mit dem ich HIER wirklich nicht gerechnet hatte. Sehr coole Aktion, die SEO-Welt ist wirklich klein! Insgesamt hab ich wirklich eine Menge Leute hier getroffen, mit denen ich nicht unbedingt gerechnet hatte Coole Sache!

Diskussion zu den Rankingfaktoren

Nach der Eröffnungsshow landete ich mit Patrick mehr zufällig in der Diskussion zu den Rankingfaktoren mit Stefan Fischerländer, Marcus Tandler, Johannes Beus und Thomas Zeithaml. Verpeilt wie wir sind, haben wir das Panel „Black Hat SEO Tools“ von Fabian Rossbacher einfach nicht gefunden. Wie dem auch sein, denn das prominent besetzte Panel war (wie zu erwarten) natürlich sehr unterhaltsam.

Mario hat sich aus dem Publikum noch an der Diskussion beteiligt und es war einfach schön zu sehen, dass es selbst bei den Experten noch unterschiedliche Meinungen zum selben Thema existieren und nicht alle unbedingt immer ins gleiche Horn blasen.

Massagen for free!

Glücklicherweise war die Diskussion insgesamt nicht so lange wie geplant und so kam ich in den Genuß einer gratis Massage (powered by Searchmetrics) bevor das Mittagessen aufgefahren wurde. Daran könnte ich mich wirklich gewöhnen: Die maus- und bürogeschundenen Muskeln und Gelenke mal wieder so richtig durchgelockert zu bekommen ist schon ne feine Sache! Tolle Aktion!!!

Aufbau von Linknetzwerken

Den anschließenden Vortag von Björn Tantau zum „Aufbau von Linknetzwerken“ habe ich danach mit großem Interesse verfolgt. Verwirrende Bezeichnung, denn eigentlich sind das ja eher Linkhaufen oder Linkcluster, denn es geht gerade darum diese nicht miteinander zu vernetzen und damit erkennbar zu machen. Björn gab einen guten Überblick über das Thema  ohne allzutief ins Detail zu gehen.

Da ich mich mit den Herausforderungen im Umgang mit  Link- und Contentnetzwerken bereits beschäftigt hatte, konnte ich nicht wirklich etwas Neues für mich mitnehmen. Ich muss allerdings sagen, dass Björn insgesamt einen sehr überzeugenden und gründlichen Ansatz hat und damit keinerlei Risiken eingeht, Spuren oder Muster zuhinterlassen, was ich sehr gut und konsequent finde.

Mobile Reach

Da Justins Linkaufbau-Session hoffnungsvoll überfüllt war, bin ich dann bei Pelle zum Thema „Mobile Reach“ gelandet und habe die zweite Hälfte von Ralph Tegtmeiers „Automatischer Textgenierung“ mitgenommen. Sehr unterhaltsam und interessant!

Pelle zeigte WP touch und WP PDA und wie man beide parallel zum Laufen bekommt, Ralph pries im Grunde, wie schön öfters sehr humorig seine Dienstleistung CCC an.

Linkbuilding beyond the line

Vista Updates während der Präse :(

Vista Updates während der Präse

Zu guter Letzt: Das Highlight des ersten Tages, zumindest für mich, was die Vorträge angeht: „Linkbuilding beyond the line“ vom bösen SEO. Der hatte es, gesundheitlich angeschlagen, in einem überfüllten, heißen und stickigem Raum wirklich nicht leicht!

Mitten im Vortrag wollte Windows 7 partout drei Updates einspielen und wegen komischer Maus-Scroll-Geschichten sind wir dann zweimal komplett durch die Präse und wieder zurück geflogen.

Seiner Bitte, die Inhalte nicht zu bloggen, komme ich an dieser Stelle selbstverständlich nach!

Mein Fazit: Inhaltlich wirklich sehr interessant, wenn ich den Aufbau und die damit verbundene Aussage etwas schwierig empfand hat er sich als wirklich böser SEO präsentiert. Ich glaube bei vielen ist die Thematik nicht richtig angekommen. Es geht nicht darum, sowas auch zu machen, sondern dafür sensibilisiert zu sein und auf die eigenen Projekte aufzupassen!

Bestes Zitat: „Weiß hier jemand, was Exploits sind, oder bin ich zu krass“

Zu der Thematik insgesamt werde ich zu einem anderen Zeitpunkt nochmal einen Beitrag schreiben, weil ich dazu ebenfalls einiges zu berichten habe, was vielen mit Sicherheit helfen könnte…

Spaß am Abend

Die SEO COMEDY mit Kabarettist Ingo Börchers „Die Welt ist eine Google“ habe ich leider verpasst, weil ich mich mit Andreas verquatscht habe und statt der Band zu zuhören, habe ich lieber die Chance genutzt viele nette Leute endlich mal persönlich (wie Patrick) kennenzulernen und bestehende Kontakte zu pflegen.

Den CHILLI CONTEST habe ich mir dann allerdings nicht entgehen lassen können. Jens hat mit 750.000 Scoville dann das Ding gewonnen und am nächsten Tag getwittert, das Zeug wieder loszuwerden wäre schlimmer als es zu essen!!!

Die SEO Band war dann einfach der absolute Hammer!

Hier geht’s weiter zum Day 2 Recap SEOCAMPIXX 2010