SEOCAMPIXX 2010 Day 2 Recap

Wie, wann und wo Tag 1 endete und wieso Tag 2 für mich erst beim zweiten Panel begann, lasse ich hier mal dezent unter den Tisch fallen… ;o)

Hier gehts zum aktuellen Recap der SEO CAMPIXX 2014!

So konnte ich mir “Wertvoller Linkjuice- How to get” von Marcell Kollmar leider nicht anhören, hoffe mir kann dazu noch jemand was erzählen, der körperlich und geistig zu der Zeit schon anwesend war.

Stefan Fischerländer, mit dem ich ein Panel zum Thema Keyword-Research auf der SMX habe, hat es leider nicht geschafft beide seiner angekündigten Vorträge rechtzeitig vorzubereiten und so musste “SEO und Key Performance Indikatoren” leider aus Zeitmangel ausfallen. Sehr schade, denn gerade auf diesen Vortrag hatte ich mich sehr gefreut.

So wurde kurzerhand sein zweiter Vortrag vorgezogen und ich bin echt froh anwesend gewesen zu sein, denn es war wirklich ein sehr sehr interessanter Vortrag. Wobei ich auch gerne Christoph Cemper bei der “Backlink-Analysen der Konkurrenz” zugehört hätte. Sein Tool ist in jedem Fall einen Blick wert!

Experimente mit Linkgraphen

Wirklich cool: Stefan spielte mit ein paar eigenen Spider-Daten und Algorithmen in Sachen Backlink-Analyse herum und kam dabei auf sehr interessante Ergebnisse! Bereits bei sehr einfachen Algos (HITS, Rank-and-File, Co-Citation) und einer relativ überschaubaren Anzahl an Links und gecrawlten Seiten, waren die Top 10 doch erstaunlich nah an Googles Ergebnissen. Klar, Ausnahmen und Ausreißer und demnach Anfälligkeiten für Manipulationen waren natürlich immer dabei und oft auch gut erklärbar. Insgesamt hat der Vortrag einen sehr anschaulichen Einblick in die Welt der Linkbewertungs-Algorithmen geboten.

Ich habe für mich wirklich sehr viele Anregungen und Denkanstöße in verschiedene Richtungen in Sachen Linkbuilding, interne Verlinkung und ausgehende Links mitgenommen.

Google Caffeine

Johannes packte anschließend für uns seine Glaskugel aus, denn nach seinen Aussagen ist Caffeine derzeit noch garnicht live. Dennoch spannend zu hören, welche Vermutungen er darüber anstellte, was sich zukünftig ändern wird. Dass Caffeine ein Upgrade im Motorraum ist und erstmal keine Auswirkungen auf die Rankings haben wird, war mir zumindest bereits bekannt.

Wenn Google tatsächlich einen Real-Time-Index aufbauen kann, denn die Twitter-Anbindung und das OpenSource-Projekt PuSH deuten bereits darauf hin, könnten Sie tatsächlich beispielsweise Links in Tweets, welche oft ReTweetet werden für die nächsten 12 Stunden werten und danach wieder aus der Berechnung herausnehmen um so gezielt auf aktuelle Themen reagieren zu können und bei ganz neuen Inhalten nicht bloß vom Trust der Domain abhängig zu sein.

From Zero to Hero

Marcus Tandler live in Action

Marcus Tandler live in Action

Für mich war es das erste mal, dass ich Marcus Tandler live erleben durfe, bis dato kannte ich seine Vorträge nur von Live-Streams oder YouTube-Videos. Ich muss sagen: Einfach der Hammer! Wie locker, lustig und interessant und spannend zugleich er seine Präsentation absolvierte, war wirklich beeindruckend.

Über den Inhalt kann ich an dieser Stelle nur so viel sagen: Es ging um eine erfolgreiche Case-Study von A bis Z, also Idee, Planung, Aufbau, Linkbuilding und Verkauf eines Projekts. Das Twitter- und Blog-Verbot soll den Käufer der Plattform schützen, von daher…

Expired Domains

Last but not least habe ich mir bei Frank Doerr ein wenig mehr über das Thema angehört und glücklicherweise ergänzte sich der Vortrag sehr gut mit dem, was Björn bereits am Tag zuvor darüber erzählt hatte. Extrem spannendes Thema, leider ist das Grabbing in meinem Fall das Nadelöhr, aber falls jemand ein paar Expireds zu viel hat, kann er sich gerne mal bei mir melden :D

La fin

Das war’s dann auch leider schon wieder von der CAMPIXX 2010!

Vielen vielen vielen Dank nochmal an Marco für die phantastische Organisation und letztlich die Idee und Realisierung des Ganzen. Hoffentlich kann ich 2011 wieder mit dabei sein und dann auch vielleicht selbst was zu einem Thema sagen, bei dem ich das Gefühl habe anderen noch was bei bringen zu können.

. o O (Ein SEO-BarCamp in München wäre natürlich auch mal ne feine Sache…)

Nachtrag

In einigen Recaps habe ich gelesen, dass das Niveau der Vorträge zum Teil kritisiert wurde, insgesamt aber die Beteiligung der Teilnehmer, welche selbst keine Vorträge gehalten haben. Also Diskussionen innerhalb der Sessions waren wirklich selten richtig spannend.

Ich denke dass liegt zum Teil daran, dass die CAMPIXX ein wenig erwachsener/professioneller geworden ist und allein schon von der gewachsenen Teilnehmerzahl das Gefühl wirklich spannende Insights lieber unter weniger Augen ausgetauscht wurden. Immerhin waren, zumindest die Vorträge die ich mir angesehen habe, keine bloße Werbeveranstaltung, wie es auf der Search Conference beispielsweise noch der Fall war. OK da waren auch eher potentielle Kunden das Zielpublikum und weniger der SEO von Nebenan :D

Für mich waren die Vorträge in erster Linie eine tolle Inspiration als Denkanstöße und oft auch eine Bestätigung von Vermutungen. Man reimt sich oft irgendwelche Dinge zusammen, aufgrund von eigenen Beobachtungen und Erfahrungen und es ist schön diese quasi von außen nochmals bestätigt zu bekommen.

Die Gespräche vor und nach den Sessions mit den vielen tollen, netten und interessanten Leuten waren doch das wirklich Besondere an der CAMPIXX :)

Weitere SEOCAMPIXX Recaps: