Die 10 besten Elementor Themes

Das beliebte und mächtige WordPress-Pagebuilder-PluginElementor” funktioniert nahezu wie ein Homepage-Baukasten. Damit lassen sich Webseiten ohne Programmier-Skills individualisieren. Ein großer Vorteil ist dabei der Live-Modus, der jede Veränderung sofort sichtbar werden lässt. Die einzelnen Bausteine können via Drag-and-Drop an die gewünschte Stelle gezogen werden. Außerdem sind Anpassungen für die mobile Darstellung möglich. Somit lässt sich jede Elementor-Website mit wenigen Mausklicks 100% responsive gestalten.

Da es sich bei Elementor aber nur um ein PlugIn handelt, benötigt man weiterhin ein Theme, das für den notwendigen Rahmen sorgt und ggf. bereits Demo-Content bereitstellt, sodass der Start vereinfacht ist. Im Folgenden stelle ich Euch die aus meiner Sicht 10 besten Elementor Themes vor, die mit der neuesten Version kompatibel sind und sehr viele Möglichkeiten zur Anpassung und Gestaltung bieten:


1. Neve

Der Theme-Hersteller Themeisle hat mit Neve ein Theme geschaffen, das perfekt mit dem Elementor-Plugin harmoniert und darüber hinaus auch super einfach zu bedienen ist. Wie bei Elementor-Themes üblich gibt es in der Pro-Version zahlreiche vorgefertigte Designs, die per Mausklick importiert werden können, um noch schneller mit einer professionellen Webseite durch zu starten.

Neve ist in einer Free- und einer Pro-Version erhältlich. Die kostenpflichtige Variante schaltet beispielsweise mehr Funktionen von Elementor frei und gibt die Möglichkeit für noch einfacher zu individualisierende Layouts.

Die Vorteile von Neve im Überblick:

  • schlanker Code für optimale Ladezeiten
  • viele Demo-Templates mit Content für einen Kickstart
  • diverse Anpassungsmöglichkeiten direkt im Customizer
  • bietet 100% Elementor Support & eigene Bausteine
  • kompatibel mit dem Shop-PlugIn WooCommerce

2. Hestia Pro

Ebenfalls aus dem Hause Themeisle ist das Hestia Pro Theme. Dieses Theme bietet viele anpassbare Designs, die schnell importiert sind. Besonders überzeugt der wunderschöne Blog-Bereich, der sich hervorragend zum Aufbau digitaler Magazine eignet.

Hestia Pro ist zudem ein wahres Multipurpose-Wunder. Von einer umfangreichen Website bis zur kleinen Landingpage lässt sich nahezu alles mit dem schlanken Template umsetzen.

Die Vorteile von Hestia Pro auf einen Blick:

  • alle Anpassungen im Customizer möglich
  • ideal für schnell ladende Seiten
  • vorgefertigte Templates vereinfachen den Start
  • wunderschöne Darstellung des Blog-Bereiches
  • 100% Kompatibilität mit Elementor & WooCommerce

3. Jupiter X

Build & Customize everything – so lautet das Motto von Jupiter X. Das Elementor-ready WordPress Theme steckt voller Möglichkeiten und bietet hundert, vorgefertigte Designs.

Natürlich hat man aber auch die Option, eine Seite von Grund auf neu zu bauen. Das Layouting wird mit Jupiter X zum Kinderspiel, sodass benutzerfreundliche Seiten ganz intuitiv zusammengebaut werden können.

Die Vorteile von Jupiter X auf einen Blick:

  • hunderte Designs in verschiedenen Kategorien
  • einfaches Layouting aus dem Customizer heraus
  • schöpft die volle Funktionsvielfalt von Elementor aus
  • kompatibel mit WooCommerce für elegante Shops
  • weitere PlugIns (Wert: 275 $) im Paket enthalten

4. Monstroid2

Bei Monstroid2 handelt es sich um das vielleicht bekannteste Theme des Herstellers Templatemonster. Das Theme ist nicht nur mit Elementor nutzbar, sondern bietet auch zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten dank einzigartiger PlugIns, die exklusiv von Templatemonster zur Verfügung gestellt werden.

Die Vorteile von Monstroid2 auf einen Blick:

  • performantes Theme für guten PageSpeed
  • einfacher Start dank vorgefertigter Templates
  • eignet sich für Blogs, Shops oder auch Landingpages
  • unterstützt Elementor & WooCommerce
  • weitere nützliche PlugIns im Paket enthalten

5. Astra

Das WordPress Theme Astra gibt es in der Free- & Pro-Version. Das Template zeichnet sich durch einen exzellenten Speed aus und ermöglicht es, mit der Hilfe von Elementor, sehr gut bedienbare Seiten modular zusammenzubauen.

Astra bietet zudem diverse Starter-Templates, die direkt mit Demo-Content importiert werden können. Das macht es sehr einfach, Websites schnell im Style der Demo-Seiten zu erstellen. In der Pro-Version sind die Einstellungsmöglichkeiten noch umfangreicher und es gibt viel mehr vorprogrammierte Designs.

Die Vorteile von Astra im Überblick:

  • sehr clean programmiert, daher nahezu perfekter PageSpeed
  • unzählige Starter-Templates für schnelle Resultate
  • diverse Layout-Optionen und Anpassungsmöglichkeiten
  • 100% Elementor-kompatibel & mit eigenen Upgrades
  • unterstützt das Shop-PlugIn WooCommerce

6. GeneratePress

Das Theme GeneratePress ist sehr sauber und light programmiert, was sich beim PageSpeed bemerkbar macht. Die zahlreichen Premium-Module sorgen dafür, dass man ohne Vorwissen seine Website nach den eigenen Vorstellungen kreieren kann.

In der sogenannten Site Library findet man eine Vielzahl an Inspirationen, welche Designs mit GeneratePress umgesetzt werden können. Die Demos lassen sich natürlich super schnell importieren, sodass es direkt losgehen kann.

Die Vorteile von GeneratePress auf einen Blick:

  • extrem schlank programmiert für schnelles Laden
  • maximale Kontrolle über das Layout im Customizer
  • Bibliothek mit zahlreichen Demo-Seiten zum Import
  • perfekt auf Elementor & WooCommerce zugeschnitten
  • unzählige Anpassungs- und Individualisierungsoptionen

7. Page Builder Framework

Wie es der Name schon verrät, ist das WordPress Theme Page Builder Framework explizit für Plugins wie Elementor entwickelt worden. Auf der Website des Herstellers findet sich eine sehr umfangreiche Dokumentation, die enthüllt, wie viel Potential in dem Template steckt.

Insbesondere für Agenturen ist die Premium-Variante eine tolle Lösung, da auf diese Weise die Features “Ultimate Dashboard PRO” & “Swift Control PRO” freigeschaltet werden, die u.a. für Multisite-Support (z.B. für mehrere Kunden oder WordPress-as-a-Service) sorgen.

Die Vorteile von Page Builder Framework auf einen Blick:

  • minimalistisches Theme mit besonders schlankem Code
  • total flexible Anpassungsmöglichkeiten mit dem Customizer & Elementor
  • kompatibel mit WooCommerce für schnell ladende Shops
  • Premium Add-ons für noch mehr Möglichkeiten
  • ideal als Basis für WaaS (WordPress-as-a-Service) & Agenturen

8. Hello Elementor

Das Hello Elementor Theme ist direkt vom Hersteller des Plugins programmiert worden. Demnach ist stets eine 100%ige Kompatibilität sichergestellt. Da es sich um ein kostenloses Template handelt, sind die Möglichkeiten zwar nicht ganz so groß, wie bei anderen Elementor-Themes. Allerdings handelt es sich um ein grundsolides Template, das für zahlreiche Projekte zum Einsatz kommen kann.

Die Vorteile von Hello Elementor auf einen Blick:

  • wird von den Machern von Elementor angeboten
  • beste Kompatibilität mit Elementor sichergestellt
  • super lightweight für maximalen Speed
  • in Verbindung mit WooCommerce nutzbar
  • offen für Weiterentwicklungen (Open Source)

9. Twenty Twenty

Das Standard-Template von WordPress selbst mit Elementor kompatibel. Wer erst einmal ausprobieren möchte, welche Möglichkeiten der Page Builder bietet, kann dies mit dem Twenty Twenty Theme tun.

Für anspruchsvollere Websites bietet das Theme vermutlich zu wenig Individualisierungsmöglichkeiten. Aber für einen schnellen & schlanken Start kann man es immer gut einsetzen.

Die Vorteile von Twenty Twenty auf einen Blick:

  • automatisch beim Start von WordPress installiert
  • eignet sich zum Ausprobieren von Elementor
  • minimalistische Websites ohne großen Aufwand

10. Layers for Elementor

Der Theme-Hersteller Layers wurde von Elementor gekauft, sodass auch hier die Kompatibilität stets garantiert werden kann. Im Vergleich zum Hello-Theme bietet Layers for Elementor noch mehr Möglichkeiten.

Ein klares Argument, das für den Download spricht, sind die zahlreichen, vorgefertigten Designs. Mit Layers for Elementor lassen sich schnell hervorragende Websites erstellen, die optisch mit Premium-Themes mithalten können.

Die Vorteile von Layers for Elementor auf einen Blick:

  • wird ebenfalls von Elementor angeboten
  • daher optimale Kompatibilität mit Elementor
  • schlankes Design & einfache Customization
  • ideal für Shops, Landingpages u.v.m.
  • Möglichkeit zur Weiterentwicklung durch Developer
  • diverse Integrationen & PlugIns möglich

Weitere Fragen zu Elementor Themes

Was ist Elementor?

Elementor ist der weltweit führende WordPress Page Builder. Elementor dient Web-Profis wie Entwicklern, Designern und Marketingexperten. Elementor ist eine Open-Source-Software unter der GPLv3-Lizenz. Elementor gibt es sowohl kostenlos, als auch als Premium-Version mit erweiterten Funktionen. Seit dem Start im Jahr 2016 erstreckt sich die Reichweite von Elementor inzwischen auf mehr als 180 Länder. Der Pagebuilder hat mehr als 5.000.000 aktive Installationen und wird von vielen Nutzern geliebt, wie aus den über 4.500 Fünf-Sterne-Bewertungen hervorgeht, die es im WordPress Repository erhalten hat.

Wie funktioniert Elementor?

Elementor ist ein Page Builder-Plugin, das den einfachen WordPress-Editor durch einen Live-Frontend-Editor ersetzt, so dass Sie komplexe Layouts visuell erstellen und Ihre Website live gestalten können, ohne zwischen dem Editor und dem Vorschau-Modus wechseln zu müssen. Der Page Builder ermöglicht es Ihnen, eine erstklassige Designqualität zu erreichen, ohne Code oder CSS verwenden zu müssen und ohne auf die Hilfe von Entwicklern angewiesen zu sein.

Was kostet Elementor?

Das Kern-Plugin von Elementor ist kostenlos. Für Elementor Pro beginnt der Preis bei $49 pro Jahr für 1 Site, $99 pro Jahr für 3 Sites und $199 pro Jahr für unbegrenzte Sites.

Was ist Elementor Pro?

Im Dezember 2016 kam Elementor Pro auf den Markt, ein Erweiterungs-Plugin für Elementor, das für Webdesigner und Fachleute gedacht ist. Elementor Pro enthält einige einzigartige Funktionen, wie visuelles Live-Formulardesign, flexible Beiträge und Portfolio-Widgets, benutzerdefiniertes CSS und globales Widget.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.