Bright Local Review – Local SEO Tool im Test

Für lokale Dienstleister kann das Ranking in lokalen Suchergebnissen über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Unterstützung verspricht Bright Local. Die All-in-one-Platform bringt eine Reihe von Tools für Local SEO mit, darunter das besonders interessante Local Search Grid. Hier erfährst Du mehr darüber, wie Bright Local funktioniert, ob sich der Einsatz für Dich lohnt und welche Alternativen es für Local SEO gibt.  


Bei fast der Hälfte aller Google-Suchanfragen handelt es sich um lokale Suchen und fast 80 Prozent aller lokalen Suchanfragen auf Mobilgeräten führen zu einem Kauf (Quelle: SocialMediaToday). Diese Zahlen zeigen, wie wichtig Local SEO für Dich ist, wenn Du ein Unternehmen hast, das stationär etwas verkauft.

Local SEO ist für kleine und mittelständige Unternehmen ideal, um ihre Waren und Dienstleistungen im Umkreis besser auffindbar zu machen.

Denn die Optimierung für lokale Suchergebnisse (auch Google Maps Optimierung) mittels Googles lokalem Branchencenter (Google MyBusiness) ist meist kurzfristig realisierbar und der Aufwand und die Kosten sind in der Regel überschaubar.

Kai Spriestersbach

Das Local SEO Tool BrightLocal unterstützt Dich, Deinem Unternehmen oder dem eines Kunden in der lokalen Suche mehr Sichtbarkeit zu verschaffen. Wie das funktioniert, darauf gehe ich im Folgenden ein.

Warum und für wen Local SEO wichtig ist

Ich habe es schon anklingen lassen: Local SEO ist besonders wichtig für Unternehmen, die stationär etwas verkaufen oder Dienstleistungen erbringen.

Beispiele dafür sind

  • Friseure
  • Autowerkstätten
  • Filialen von Versicherungen
  • Physiotherapiepraxen
  • Fahrradgeschäfte
  • Restaurants

Diese und viele andere Unternehmen leben nicht nur von Laufkundschaft, die zufällig an ihrem Laden vorbeikommt oder Stammkunden. Weil immer mehr Menschen online – meist mit dem Handy – nach lokalen Geschäften beziehungsweise Dienstleistern suchen, brauchen sie ein gutes lokales Ranking. Das heißt, dass sie in den lokalen Suchergebnissen oben auftauchen, wenn eine Person zum Beispiel nach „Friseur Berlin“ sucht.

Trifft das auf Dich beziehungsweise auf Dein Unternehmen zu? Oder arbeitest Du in einer Agentur und betreust lokale Unternehmen beziehungsweise Unternehmen mit lokalen Standorten?

Dann lies weiter und lerne Bright Local kennen.

Bright Local – Features im Überblick

Bright Local steht für zwei Dinge:

  • Ein Unternehmen, das sich ganz Local Marketing widmet.
  • Eine Plattform, die sich – Du hast es wahrscheinlich geahnt – ganz Local Marketing widmet.

Weil die Plattform ein interessantes Gesamtpaket für Local SEO mitbringt, habe ich ihre Funktionen genauer unter die Lupe genommen.

1. Local Search Rank Checker

Eine Herausforderung an Local SEO besteht darin, den Effekt Deiner Maßnahmen zu messen. Herkömmliche Rank Tracker zeigen Dir das Ranking deiner Seiten für verschiedene Keywords in Google an, aber selten die Position in der lokalen Suche. Wenn Du es dabei belässt, tappst Du immer ein bisschen im Dunkeln.

Hier kommt der Lokale Ranking Tracker ins Spiel. Nichts anderes ist der Local Search Rank Checker von BrightLocal. Das Tool simuliert quasi einen Nutzer, der seine Suchanfrage an der von Dir angegebenen „Search Location“ stellt.

Du bekommst Ergebnisse für folgende Quellen:

  • Google
  • Google Mobile
  • Google Maps
  • Bing
  • Bing Local

Anhand verschiedener Grafiken siehst du

  • für wie viele Keywords ein Unternehmen an unterschiedlichen Positionen rankst (1, 2 – 5, 6 – 10…).
  • wie einzelne Keywords ranken und wie sich ihr Ranking über einen bestimmten Zeitraum entwickelt hat.
  • wie Deine schärfsten Mitbewerber für ausgewählte Keywords ranken

Besonders interessant für Unternehmen mit verschiedenen Standorten: Mit dem Local Search Rank Checker von BrightLocal kannst Du Rankings für verschiedene Locations an einem Ort abbilden und vergleichen.

Als Mitarbeiter:in einer Agentur kannst Du Whitelabel-Reports für Kunden erstellen, inklusive Logo.

2. Local Search Grid

Ein Highlight von BrightLocal ist das vergleichsweise junge Local Search Grid.

Das Tool setzt bei einem Problem an, das vielen Unternehmen und/oder Agenturen nicht bewusst ist, nämlich dass ein Standard-Local-Rank-Tracker nur die halbe Geschichte erzählt. Er verrät Dir zwar das Ranking an einer bestimmten Location, meist in direkter Umgebung des Unternehmens. Unter Umständen aber sieht das Ergebnis einige hundert Meter weiter anders aus.

Local Search Grid zeigt dir die Positionen für ausgewählte Keywords an verschiedenen Orten innerhalb einer Stadt oder eines Viertels in einer „Gitteransicht“ (Grid = Gitter) an. Damit erhältst Du ein vollständigeres Bild.

Das sieht dann so aus:

Du siehst nicht nur, wie ein Unternehmen für ein Keyword in der eigenen Straße rankt, sondern auch, wie es in der nächsten Straße aussieht. Durch unterschiedliche Farben erkennst Du sofort, wo (wieviel) Verbesserungsbedarf (die Position 1 wäre grün) besteht.

Außerdem verrät dir Local Search Grid, welche Mitbewerber für die betreffenden Keywords weit oben ranken: Von den wichtigsten 10 Konkurrenten erhältst du eine Übersicht in tabellarische Darstellung:

Diese Tabelle zeigt Dir diverse Zusatzinformationen und damit mögliche Stellschrauben, zum Beispiel wenn ein Unternehmen im Vergleich wenige Bewertungen hat.

Tipp: Auch eine „falsche“ Kategorie in GoogleMyBusiness ist manchmal ausschlaggebend für ein schlechtes Ranking.

Dank der übersichtlichen Gitternetzansicht und der verschiedenen Farben ist das Local Search Grid einfach und sehr angenehm zu verwenden.

Vor allem birgt es viel SEO-Potenzial für Unternehmen und Agenturen:

  • Du erhältst ein wesentlich besseres Bild von der lokalen Sichtbarkeit eines Unternehmens als mit gängigen Rank-Trackern.
  • Du siehst oft auf einen Blick, wie Du das Ranking für relevante Keywords verbessern kannst-
  • Agenturen gibt Local Search Grid ein tolles Instrument an die Hand, um ihre Kunden mit detaillierten Reports zu begeistern. Weil BrightLocal derzeit eines der wenigen Tools ist, das einen solchen Local Search Grid anbietet, kannst Du damit sich für positive Überraschungen sorgen.

3. Citation Tracker

Citations, also Erwähnungen von Unternehmen in Verzeichnissen, sind ein bedeutender Rankingfaktor für Local SEO.

Dabei spielt nicht nur die Zahl der Citations eine wichtige Rolle, sondern auch die Übereinstimmung von Daten. Zentral sind die sogenannten NAP-Daten: Name, Adresse und Telefonnummer.

Der Haken: Eine manuelle Fehlersuche artet an dieser Stelle schnell in eine Mammutaufgabe aus.

Mit dem Citation Tracker von Bright Local ist die Sache leichter:

  • Du siehst sofort, auf welchen Seiten dein Unternehmen erwähnt wird und entdeckst Fehler, die dein Ranking negativ beeinflussen können, wie eine falsche geschriebene Adresse oder Duplikate.
  • Über eine Wettbewerbanalyse findest Du heraus, wo Deine Mitbewerber erwähnt werden, Dein Unternehmen aber noch nicht.
  • Schließlich zeigt dir der Citation Tracker unabhängig von der Konkurrenz, auf welchen relevanten Seiten beziehungsweise in welchen relevanten Verzeichnissen Dein Unternehmen noch nicht erwähnt wird.

4. Local Search Audit

Das Feature Local Search Audit macht, was der Name sagt. Es unterzieht Unternehmen einem umfassenden Local SEO Audit.

Der große Vorteil: Als Mitarbeiter:in einer Agentur kannst Du Kund:innen mithilfe dieses Features detaillierte Reports vorlegen, die auflisten

  • wie sie in Google und Bing ranken.
  • in welchen relevanten Verzeichnissen sie wie gelistet sind.
  • wie ihre durchschnittliche Bewertung in wichtigen Verzeichnissen ausfällt.
  • wie sie in Sachen Links und Domain-Autorität im Vergleich zu Mitbewerbern abschneiden.
  • wie die eigene Performance in Google Business im Vergleich zur Konkurrenz ausfällt,

Sogar technische Details enthüllt das Audit, angefangen beim Page Speed bis zu Broken Links und 404-Fehlern.

So ein Search Audit ist hervorragend für

  • den Beginn einer Zusammenarbeit,
  • um Zwischenstände abzubilden oder
  • um zu zeigen, wie sich die Situation durch Deine Maßnahmen verbessert hat.

5. Google My Business Audit

Google My Business ist das wichtigste Local-SEO-Verzeichnis überhaupt. Da ist es nur konsequent, dass BrightLocal ein eigenes Tool mitbringt, dass Aufschluss über die Performance in Google My Business gibt.

Auch hier dürfte der Vergleich mit der lokalen Konkurrenz besonders aufschlussreich sein.

Außerdem gibt Dir der Google My Business Audit einen Überblick über Rankingfaktoren für Google My Business.

6. Reputation Manager

Der Reputation Manager konzentriert sich auf Bewertungen als zentralen Faktor für Local SEO.

Das Feature unterstützt Dich in 3 Phasen des Reputation Managements:

  • Bewertungen einholen: Mithilfe anpassbarer Vorlagen kannst Du schnell und einfach Feedback einholen – per SMS oder E-Mail. Durch das detaillierte Reporting bleibst Du über die Erfolgsquoten im Bild.
  • Monitoring: Du siehst alle Bewertungen in einem Dashboard und kannst direkt darauf antworten – ohne das Dashboard zu verlassen. Dabei deckt BrightLocal mehr als 80 Verzeichnisse aus den USA, Kanada. Großbritannien und Australien ab.
  • Bewertungen präsentieren: Du kannst Bewertungen mit anpassbaren Widgets in die eigene Webseite oder die von Kund:innen integrieren. Programmierkenntnisse brauchst Du dafür nicht.

7. Agency Features

Unter den sogenannten Agency Features von BrightLocal sticht der Lead Generator heraus, der in den teureren Tarifen enthalten ist.

Dabei handelt es sich um eine Vorlage, mit der Agenturen potenziellen Kund:innen einen kostenlosen Local Search Audit anbieten können – im Austausch für Daten.

Das Widget lässt sich anpassen und auf verschiedene Art in eine Webseite integrieren, zum Beispiel in der Sidebar oder als Popup. Außerdem können sich Agenturen in das Agenturen-Verzeichnis von BrightLocal aufnehmen lassen

Was kostet BrightLocal?

BrightLocal bietet aktuell 3 verschiedene Tarife an, von Single Business bis SEO Pro. Diese Tarife bündeln verschiedene Features der Plattform. Die Preise beginnen bei 29 $ pro Monat und reichen bis hin 79 $ im Monat. Wenn Du jährlich zahlst, bekommst Du zwei Monate umsonst. Außerdem kannst Du alle Tarife 14 Tage kostenlos ausprobieren.

Wer sich nur für den Reputation Manager interessiert, zahlt 8 $ pro Location im Monat. Den Citation Builder gibt es als Pay-as-you-go-Service ab 2 $ pro Seite.

Alternative Tools für Local SEO

Weil der Bedarf größer wird, wächst auch das Angebot an Tools für Local SEO. Das heißt, es gibt eine Reihe von Alternativen zu BrightLocal – mehr als ich hier aufführen kann.

Deshalb nur drei prominente Beispiele:

  • Moz Local
    Moz Local ist sehr beliebt, wobei das nicht zuletzt auf den Bekanntheitsgrad von Moz zurückzuführen ist. Unter anderem kannst du mithilfe des Tools in einem lokalen Dashboard die Einträge von Unternehmen in Verzeichnissen wie Google MyBusiness managen, Updates durchführen und auf Bewertungen antworten. Ein automatisiertes Synchronisieren von Daten und Löschen von Duplikaten spart Zeit.
  • Whitespark
    Whitespark beinhaltet unter anderem einen Local Rank Tracker, Reputation Builder und Citation Builder. Außerdem bekommst Du eine kostenlose Local SEO Checkliste mit einem ersten Überblick über Verbesserungspotenzial
  • Local Falcon
    Noch bevor BrightLocal seinen Local Search Grid anbot, gab es Local Falcon. Interessierst Du Dich in erster Linie für ein genaues lokales Ranking, rate ich Dir, diese beiden Lösungen einmal zu vergleichen. Falls Du zusätzlich zum Beispiel an einem Local Rank Tracker interessiert ist, bietet es sich an, gleich zu BrightLocal zu greifen.

Fazit: BrightLocal bietet ein tolles Komplettpaket für Local SEO

Egal ob für Dein eigenes Unternehmen oder für andere in einer Agentur, wenn Du Local SEO betreibst, brauchst Du ein oder mehrere Tools, die dabei unterstützen.

Ein Vorteil von BrightLocal ist: Weil die Software so umfangreich ist und so viele wichtige Themen abdeckt, kannst Du es vielleicht sogar bei einem Tool belassen – zumindest im Bereich Local SEO. Dabei sind die einzelnen Funktionen von BrightLocal nicht neu, aber jede für sich sehr ausgereift, angefangen beim Local Search Grid.

Außerdem versorgt Dich BrightLocal mit wunderbar übersichtlichen Grafiken, die Du Deinem/r Chef:in oder Kund:innen vorlegen kannst, um Verbesserungsbedarf aufzuzeigen oder die Erfolge Deiner Arbeit zu präsentieren. Was das Preis-Leistungs-Verzeichnis angeht, gibt es ebenfalls nichts zu meckern.

Damit ist BrightLocal zwar nicht das beste Local SEO Tool für Jeden auf dem Markt, aber ein stimmiges und vielseitiges Komplettpaket mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis. Das ist schon mal eine ganze Menge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.