Die besten Portfolio-WordPress-Themes für Designer

Als Designer:in weißt du wahrscheinlich aus eigener Erfahrung: Entscheidend dafür, ob Kund:innen Kontakt mit Dir aufnehmen oder zu Deiner Konkurrenz gehen, ist oft das eigene Portfolio. WordPress gibt dir viele Möglichkeiten, Deine Arbeit online überzeugend zu präsentieren. Am einfachsten geht das mit einem Theme, das fertige Layouts für Portfolios mitbringt oder vollständig für eine Webseite eines Kreativen oder einer Kreativen konzipiert wurde. Dann musst Du nicht viel mehr tun, als deine eigenen Referenzen, Projekte, Bilder und Texte einzustellen und ein bisschen Feintuning zu betreiben.

Hier stelle ich Dir 5 der besten Portfolio WordPress-Themes für Designer:innen vor, kostenlose und kostenpflichtige, mit denen Du sofort durchstarten kannst. Gleichzeitig kannst Du bei allen diesen Themes Deine Webseite an Deine eigenen Vorstellungen anpassen und ihr ohne Programmierkenntnisse eine unverwechselbare Note geben:


1. Oshine

Oshine richtet sich speziell an Kreative, von Fotograf:innen über Architekt:innen bis hin zu Designer:innen. Entsprechend viele „Portfolio-Optionen“ hast Du hier. Darunter sind ein „Designer Portfolio“, siehe Screenshot, ein „Minimal Portfolio“, „Vibrant Portfolio“, „Dark Portfolio“ uvm. Das Design lässt sich mit dem Tatsu Builder einfach und sehr flexibel an Deine Wünsche anpassen und der Support bekommt Bestnoten von Nutzer:innen. Eine kostenlose Version von Oshine gibt es nicht, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mehr als fair.

Besondere Vorteile

  • Auswahl aus vielen fertigen Layout Pages
  • einfach bedienbarer und sehr flexibler Page Builder
  • guter Support

Preis: 59 €/Jahr


2. Wavo

Ähnlich wie Oshine ist Wavo ein Multipurpose Theme, das speziell auf Kreative abzielt und diesen jede Menge fertige Layouts bietet, die mit einem schnörkellosen, modernen Design überzeugen. Außerdem hast Du die Wahl aus 4 Portfolio Pages. Schon wenn Du die kostenlose Version von Elementor mit dem Theme kombinierst, profitierst Du von zusätzlichen Gestaltungsmöglichkeiten im Vergleich mit der herkömmlichen Variante des Pagebuilders. Mit Elementor Pro kannst Du Custom Headers und Footers sowie Custom Sliders erstellen und deine Seite mithilfe von Animationen aufpeppen. Wavo stellt Dir sämtliche Google Webfonts zur Verfügung und das Theme ist gut für WooCommerce geeignet.

Besondere Vorteile

  • Viele Möglichkeiten durch erweiterte Version von Elementor Free
  • Komplette Layouts und Portfolio Pages speziell für Kreative
  • tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Preis: 39 €


3. Divi

Divi von Elegant Theme ist ein extrem beliebtes Multipurpose-Theme, also ein Theme, das für verschiedene Einsatzzwecke und Branchen geeignet ist. Zu seinen Vorteilen gehört ein leistungsstarker Builder, der sich intuitiv bedienen lässt. Um Deine Seiten zu designen, kannst du bequem mit Drag und Drop arbeiten und siehst sofort, welche Auswirkungen eine Änderung hat. Dazu kommen wirklich hilfreiche Features, die nicht jedes WordPress-Theme mitbringt, von einer „Rückgängig Machen“-Funktion bis zu der Möglichkeit, Split-Tests durchzuführen. Wenn Du Deine Seite nicht komplett neu erstellen willst, kannst Du aus mehr als hundert fertigen Webseiten-Layouts wählen.

Besonders interessant für Designer:innen sind die speziellen Portfolio Layout Packs:

Web Agency Portfolio Page

Simple Portfolio Page

Agency Portfolio Page

Painter Portfolio Page

Besondere Vorteile

  • Leistungsstarker Page Builder
  • Mehr als 100 komplette Webseitenlayouts und verschiedene Layouts für Portfolio Pages
  • Sehr großer Funktionsumfang mit einigen ungewöhnlichen Features

Preis: 89 $/Jahr oder 249 $/Lifetime Access


4. Neve

Neve legt den Schwerpunkt auf eine hohe Performance und ist eines der schnellsten WordPress-Themes auf dem Markt. Hinzu kommt ein stattlicher Funktionsumfang. Schon mit der Gratis-Version bist Du flexibler in der Gestaltung als mit dem Gros anderer kostenloser Themes. Wenn Du Dich für die kostenpflichtige Variante entscheidest, kommen zusätzliche Stylingoptionen hinzu, genauso wie besondere Features für die WooCommerce-Integration und Premium Widgets für Elementor. Schnelligkeit geht hier also nicht auf Kosten der Flexibilität. Das macht Neve zu einem besonderen Theme

Zu den mehr als 80 Starter Sites von Neve gehört „Creative Portfolio“. Das Layout eignet sich hervorragend, um eigene Projekte vorzustellen und Bilder ansprechend zu präsentieren.

Besondere Vorteile

  • Extrem schnelles Theme
  • Sehr anwenderfreundlich
  • Überzeugt schon in der kostenlosen Variante

Preis: kostenlos oder in der Pro-Version ab 59 €/Jahr


5. Astra

Astra ist ebenfalls ein Multipurpose WordPress Theme und hat sich in der jüngsten Vergangenheit zu einem der populärsten seiner Art entwickelt. Ein Grund dafür ist seine beeindruckende Performance. Außerdem profitierst Du beim Konfigurieren Deiner Seite von einem modularen Aufbau. Wenn Du einen WooCommerce Shop einrichten willst, punktet die kostenpflichtige Variante mit speziellen Features, um (Design-)Produkte in Szene zu setzen, und einer Megamenü-Funktion. Die kostenlose Version von Astra ist deutlich schlichter gehalten, reicht aber für kleine Webseiten vollkommen aus.

Ein angenehm minimalistisches Layout, das sich für Fotograf:innen wie für Designer:innen anbietet, ist das Starter-Layout „Photographer“ für Gutenberg. Einen Screenshot daraus siehst Du oben.

Wenn Du lieber mit Elementor arbeitest, bietet sich das Starter-Layout „Photography Portfolio“ an:

Besondere Vorteile

  • sehr schnelles Theme
  • vor allem in der kostenpflichtigen Variante viele Einstellungsmöglichkeiten
  • hervorragend geeignet für die Erstellung von Onlineshops mit WooCommerce

Preis: kostenlos / Pro ab 47 €/Jahr


Das ist die Top 5 der empfehlenswerten WordPress Portfolio-Themes 🙂

Ich hoffe es war das Richtige für Dich dabei, aber vergiss nicht: Im Zweifel heißt es ausprobieren!

Falls Du nicht fündig geworden bist, schau Dir die Liste der besten WordPress Themes an, dort haben wir die besten WordPress Themes für jeden Anwendungsfalls gesammelt und halten diesen Artikel ständig aktuell.

Bist Du Kreativer und hast Deine Portfolio-Webseite mit WordPress erstellt? Dann schreibe uns gerne in den Kommentaren, mit welchem Theme Du gearbeitet hast, wie Deine Webseite lautet und ob Du zufrieden damit bist!


So erstellst Du eine erfolgreiche Portfolio-Webseite

Abschließend noch ein paar grundlegende Tipps für deine Portfolio-Webseite:

  • Verwende eigene Bilder: Es ist verführerisch, für Unterseiten Bilder zu verwenden, die schon im Template enthalten sind, oder ein paar günstige Stockfotos zu kaufen. Verzichte trotzdem darauf. Denn solche Bilder wirken austauschbar und von Kreativen erwarten Kund:innen einen individuellen Webauftritt. Und mach Dir keine falschen Hoffnungen: Menschen mit ein wenig Erfahrung erkennen Stockfotos auf den ersten Blick. Außerdem sind viele der mitgelieferten Fotos der Demo-Seiten nicht für die Verwendung lizensiert! Informiere Dich bitte im Zweifel beim Anbieter des Themes, falls Du eine oder mehrere mitgelieferte Fotos auf deiner Webseite verwenden willst.
  • Weniger ist mehr: Auch wenn du eine Vorliebe für künstlerische Experimente hast, achte auf eine übersichtliche Struktur. Im Idealfall finden Besucher:innen auf Deiner Seite sofort, was sie suchen. Selbstverständlich sollte die Webseite Deinem persönlichen Geschmack und Stil entsprechen, aber die Benutzbarkeit einer Webseite sollte nie unter gestalterischen Entscheidungen zurückstehen.
  • Vergiss den Text nicht: Denke daran, dass potenzielle Kund:innen neben schönen Bildern und Videos Informationen zu Dir, Deiner Arbeit, Referenzen und eventuell Preisen wollen. Außerdem sind Texte wichtig, um über Suchmaschinen gefunden zu werden. Wenn Schreiben nicht Deine größte Stärke ist, lass Dir am besten von einem erfahrenen Texter oder einer Texterin helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.