Zum Inhalt springen

Qi Theme im Test mit Mega-Tutorial – Überblick und Erfahrungsbericht

b9a171f74ee1415e89974df29313a210 Qi Theme im Test mit Mega-Tutorial – Überblick und Erfahrungsbericht

Das Qi Theme ist das neuste Theme aus dem Hause Qode Interactive, die mit ihren Themes und Plugins über 300.000 Kunden weltweit betreuen.

Qi Theme - Ein WordPress-Theme mit 150 schönen Demos

Wie immer haben wir das WordPress Theme durchleuchtet und damit unser Beispielprojekt (Die Skatedogz Skateboardschule) umgesetzt. In diesem Beitrag liest du die Zusammenfassung und unsere Empfehlung.

Es gab sehr gute Erfahrungen aber auch ein paar weniger gute, wie du im Videotutorial nachschauen kannst:

Wird Qi unseren aktuellen Favoriten Kadence vom Thron stürzen können? Wie steht es im Vergleich zu Blocksy oder OceanWP? So viel vorweg: Qi ist auf jeden Fall konkurrenzfähig, hat aber eine spezielle (kleine) Einschränkung, über die jeder Käufer informiert sein sollte.

Die wichtigsten Qi-Features im Überblick

Die kostenlose Version von Qi liefert schon ein extrem umfangreiches Featureset. Qi ist schön und schnell – es bietet visuell sehr attraktive Layouts und es ist auf Speed ausgerichtet.

qi-demo-sites

Unter den liebevoll gestalteten Demo-Websites sind einige echte Perlen, primär bei den Premiumlayouts.

qi-headers-footers

Neben den vier Header-Typen gibt es beispielsweise lediglich drei weitere Typen in Premium-Version. Ferner gibt es ein Fullscreen-Menü, mehr Widget-Bereiche, eigene SVGs für den Suchbutton und ein paar erweiterte Footer-Typen. Das hört sich nicht nach viel an und das liegt daran, dass die meisten Features eben bereits in der Free-Version enthalten sind. Daher lohnt es sich auf jeden Fall, diese mal auszuprobieren.

Basis-Theme und Premium-Plugins

Wer Premium lizenziert, bekommt je nach Lizenzplan ein oder zwei Plugins.

qi-qode-essentials-addon-options

Das Qode Essential Addon erweitert das Free-Theme um zahlreiche Funktionen, die über die Optionsseite erreichbar sind. Diese Optionsseite ersetzt den Customizer und ist blitzschnell zu bedienen. Das Addon erlaubt die Kontrolle über Farben, Typografie, Gestaltung der Boxen und Elemente, wie Title, Sidebar, Content Bottom, Suche, Blog, Portfolio und mehr.

qi-elementor-addons-site

Die Qi Addons for Elementor sind laut Hersteller die größte Sammlung an Elementor-Widgets auf dem Markt. Die Premium-Version hat über 100 davon. Die Anzahl ist wirklich überwältigend und anstatt an dieser Stelle alle Module aufzulisten, beschränken wir uns auf die eher exotischen Module, die sich so nicht einfach woanders finden lassen.

  • Premium Buttons
  • Arbeitsstunden
  • Kundenlisten
  • Interaktive Banner
  • Advanced Toggle
  • Fortschrittsbalken in allen Varianten
  • Timeline Showcase
  • Vorher/Nachher Bild-Slider
  • Image Marquees (automatisch scrollende Bilder)
  • Pinterest-Galerien
  • Device-Frame-Slider
  • Stacked Item Scroll
  • Floating Item Showcase
  • Scroll to reveal
  • Divided Showcase Carousel
  • Intro Scrolling Images
  • Intro Glitch Effect

Ich hatte die meisten von diesen noch nie woanders gesehen, aber auch nicht gewusst, dass diese so heißen 😉

Beeindruckend. Hier kannst du alle auf einer Seite finden: The complete list of Qi Elementor widgets.

Installation und Einrichtung vom Qi Theme

Entgegen der Installation von OceanWP ist Qi blitzschnell installiert, weil nicht jede kleine Funktion in ein eigenes Plugin ausgelagert ist. Also einfach Theme direkt aus WordPress heraus installieren. Ebenso die Qode Essential Addons und die Qi Addons für Elementor. Den Download-Link zu den Premium-Versionen bekommt man nach dem Kauf in der Registrierungsmail zugesandt. Diese Zip-Dateien müssen ebenfalls beide installiert werden.

qi-install

Sobald diese vier Plugins installiert sind, geht es mit der Umsetzung los.

Erfahrungsbericht Qi Theme

So sieht die fertige Skatedogz-Startseite aus:

qi-skatedogz

Auf den ersten Blick sieht die Umsetzung gut aus. Wer aber genau hinschaut, sieht ein paar Kleinigkeiten, die nicht optimal lösbar waren. Dazu gleich mehr.

Vor- und Nachteile bei Qi Theme

Jedes Theme hat Stärken und Schwächen. So auch Qi.

Keine abgerundeten Ecken?

Es gab diesmal keine abgerundete Ecken bei den halbtransparenten Overlays. Daher fehlen sie überall. Witzigerweise gab es die Funktion nicht bei der „Call to action“-Box, die in der obersten Sektion Verwendung fand. Wie kann es sein, dass so eine einfache Funktion, wie das Abrunden der Ecken, nicht in einem Elementor-Modul enthalten ist? Sie ist regelrecht in jedem anderen Modul vorhanden.

Ist das ein großes Problem? Nein, schließlich lässt sich das auch über CSS lösen. Es deutet jedoch auf ein Problem in der Qualitätskontrolle hin und frustriert leicht, weil die Suche nach einer Lösung immer wieder wertvolle Zeit kostet. Daher ist es so wichtig, den eigenen Arbeitsablauf mit einem Theme oder Builder (oder Addon/Modul) zu testen, um ein Gefühl für das Produkt zu bekommen. Wie sorgfältig sind die Entwickler eines Plugins?

Links lassen sich im Footer-Widget nicht horizontal ausrichten

Auch unten die drei Links „Datenschutz, Impressum, AGB“ ließen sich über das Interface nicht horizontal ausrichten.

Einzelbeitragsseiten lassen sich nur beschränkt gestalten

Bei der Gestaltung einer Einzelbeitragsseite trat ebenfalls ein Problem auf. In der aktuellen Version von Qi lässt sich die Blogpage nicht wirklich gut an eigene Bedürfnisse anpassen. Hier die mit Kadence umgesetzte Vorlage:

qi-blogpage-kadence

Kadence erlaubt das Platzieren von Metafeldern zum Beispiel auf im Titel-Element (1-3). Das Beitragsbild lässt sich über die gesamte Breite ziehen und als Coverbild verwenden (4).

qi-blogpage

Qi bietet diese Möglichkeit nicht. Die Optionen dafür existieren aktuell nicht. Eigenes CSS muss wieder her. Am besten den Support nerven, bis der das Feature einbaut 🙂

Das heißt insgesamt nicht, dass nicht sehr gute und attraktive Layouts mit Qi möglich sind. Man muss eventuell nur Abstriche bei den üblichen Vorgaben machen. Hier ein Beispiel für eine sehr attraktive Blogseite aus den Qi Demo-Sites.

qi-nice-layout-s

Qi verwendet als Designelement bei Blogbeiträgen hauptsächlich die Sidebar und für die Platzierung des Bildes nutzt man einfach ein wenig CSS oder verwendet eines der hervorragenden Starterpacks.

Qi benötigt Formulare

Qi unterstützt die meisten Formular-Plugins und Formularfelder lassen sich auch einfach gestalten. Eine eigene Formular-Funktion bringt Qi im Vergleich zu Kadence nicht mit. Ähnlich wie OceanWP. Schade. Wenn du nach einem richtig guten Formular-Editor suchst, dann schau mal in unseren Beitrag „Die besten WordPress Formular-Plugins: Form-Builder im Vergleich“.

Qi kann Portfolios

Die Gestaltung von Portfolioseiten liegt Qi besonders am Herzen. Portfolios sind aufgebohrte Bildergalerien. Unsere Skatedogz haben aktuell dafür keine Verwendung für ein Portfolio, aber das Feature ist so umfangreich, dass es auf jeden Fall genannt werden will.

qi-portfolio-types

Es gibt allein 18 Typen von Portfolio-Layouts.

qi-portfolio-2

Die Möglichkeiten sind schier endlos und was Qi bei Beitragsseiten fehlt, das macht es bei den Portfolios auf jeden Fall wieder wett. Hier ist Qi sogar im Vergleich mit dem doppelt so teuren Kadence, Blocksy und OceanWP die Nummer 1.

Preis Qi Theme

qi-preis

Das Qi Addon gibt es schon für 49 USD jährlich für Einzel-Websites. Unlimitierte Sites kosten 99 USD. Die Addons, 150 Demo-Sites, das Portfolio-Modul, Blog-Layouts und am wichtigsten die Qi Elementor Addons gibt es für Einzel-Websites schon ab 79 USD und für unlimitierte Sites für 139 USD jährlich. Das war auch das von uns getestet Paket.

Fazit

Der perfekte Qi-Nutzer baut schicke Websites, die hauptsächlich aus wohlgestalteten Seiten auf Basis der existierenden Demoseiten besteht. Idealerweise mit umfangreichem Portfolio, denn darin ist Qi richtig stark. Schicke Bloglayouts sind auch möglich, wenn man um die aktuellen Beschränkungen navigiert oder keinen so hohen Anspruch hat. Feature-Requests beim Hersteller helfen bestimmt mittelfristig. Ich kann mir gut vorstellen, dass Qode diese Feature-Lücke bald schließt.

Die Anzahl der Elementor-Widgets ist erfreulich hoch. Was für Fans einer großen Auswahl an Elementor-Contentmodule ein echtes Kaufargument ist. Es ist einfach jeder erdenkliche Anwendungsfall abgedeckt. Neben den fantastischen Demo-Sites haben mir die Elementor-Addons am besten gefallen.

Bis auf ein paar kleine Hürden beim Arbeitsablauf hat es insgesamt viel Spaß gemacht, mit Qi zu arbeiten. Daher empfehle ich das Theme gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.