Optimierung der internen Verlinkung

Kai Spriestersbach SEARCH ONEDie Macht der internen Verlinkung wird von vielen Online Marketern immer noch unterschätzt. Doch gerade bei großen Seiten ist die Optimierung des internen Linkgraphen ein wirksamer Hebel zu mehr Sichtbarkeit, Traffic und Umsatz – Und das, ohne dass neue Inhalte erstellt oder Backlinks aufgebaut werden müssen.

 

Beratung: Analyse und Konzept zur internen Verlinkung

Die richtige Struktur hilft den Kunden und der Suchmaschinen sich auf ihrer Webseite oder ihrem Shop zurecht zu finden.

Die Konzeption der Informationsarchitektur sowie des Navigationskonzeptes einer komplexen Webseite erfordert viel Weitblick und Erfahrung und sollte zu Beginn vollständig an den Bedürfnissen der Besucher ausgerichtet sein. Anschließend können Strukturen hinzugefügt, oder für den Suchmaschinen-Robot ausgeblendet werden, um die Seite optimal für das Ranking auszurichten.

Wir beraten Sie gerne bei der Reorganisation der internen Verlinkung. Egal ob Sie eine bestehende Webseite optimieren möchten, einen Relaunch planen, oder eine neue Webseite planen – mit unserer Erfahrung helfen wir Ihnen gerne, das Maximale aus dem internen Linkgraph heraus zu holen.

Interne Verlinkung 2.0

Holen Sie das Maximale aus Ihrer Webseite heraus!

Bekannt aus:
Pressestimmen


Eine optimale Informationsarchitektur stellt sicher, dass sich sowohl der User, als auch der Suchmaschinen-Crawler jederzeit optimal zurechtfindet. Google rankt zwar jede einzelne Seite, es ist aber sehr wichtig für Google zu wissen, welche Rolle eine Seite im Gesamtgefüge der Webseite spielt.

In der Praxis stellt sich häufig die Frage, ob man besser eine flache und breite oder spitze und tiefe Struktur der Seite entwerfen sollte. Die optimale Lösung hängt jedoch stets von den Inhalten der Seite, dem Kontext des jeweiligen Unternehmens sowie den Bedürfnissen und Erwartungen der Nutzer ab.

Eine Musterlösung für alle Fälle kann es daher niemals geben. Auch auf die Fragen „Wie viele Ebenen sind optimal?“ oder „Wie viele Links sollte eine Seite enthalten?“ gibt es daher keine pauschale Antwort.

Bei der Konzeption gilt es einen Ausgleich von zwei sich widersprechenden Usability Paradigmen zu schaffen:

  • Möglichst kurze Wege zum gewünschten Ziel.
  • Die Entscheidung zum nächsten Klick soll möglichst leicht fallen.

Während bei der strikten Befolgung des ersten Paradigmas viel zu viele Links auf jeder Seite wären, führt das zweite Paradigma im Extremfall zu ellenlangen Klickstrecken, die den Nutzer ermüden und auch den Crawler irgendwann stoppen lassen. Das Optimum stellt demnach eine Synthese nach dem Motto „So wenig wie möglich, so viel wie nötig“ dar. 

Der Nutzer muss also auf jeder Seite sein nächstes Ziel einfach auswählen können und gleichzeitig sollten alle Möglichkeiten der Navigation berücksichtigt werden.

Seminar oder Workshop zur internen Verlinkung

Im ersten Teil des Seminars Interne Verlinkung 2.0 erfahren Sie, wie die Kraft der Links innerhalb einer Webseite weitergegeben wird und wie die interne Verlinkung die Themen Usability, Semantik und SEO zusammen bringt.

Wenn Sie den Besuchern eine optimale Navigation innerhalb Ihrer Seite bieten, wird auch der Suchmaschine ein Höchstmaß an Relevanz und Qualität signalisiert.

Somit erfahren Sie, welche Navigationskonzepte durch Berücksichtigung der Bedürfnisse Ihrer Besucher von alleine für eine optimale interne Verlinkung sorgen.

Im zweiten Teil erfahren Sie mit welchen Tools Sie die interne Verlinkung Ihrer Website analysieren können, welche Tricks und Techniken Sie einsetzen können um noch mehr aus der internen Verlinkung heraus zu holen und welche Fehler Sie bei der internen Verlinkung tunlichst vermeiden sollten.

Professionelle Workshops

Ganz- und Halbtages Workshops für Einsteiger, Fortgeschrittene und SEO-Profis!