Die SEO & SEA Trends 2020

Für einen Artikel in der Internet World habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht, welche Trends sich derzeit im Bereich SEA und SEO abzeichnen und Euch diese hier nochmal zusammen gefasst:

Aktuelle Trends im Bereich SEA

Im SEA, also im Bereich der bezahlten Suche, kommt es immer stärker darauf an, welcher Advertiser die höchsten Kundenwerte, also die beste Kundenbindung und Customer-Lifetime-Value erreichen kann, um so die Kundenakquisition für den Wettbewerb zu einem Verlustgeschäft machen zu können.

Die CPC-Gebote liegen in vielen Bereichen bereits am theoretische Maximum der Wirtschaftlichkeit, in manchen Märkten aufgrund von Verdrängungswettbewerb sogar darüber. Das Ziel muss es sein, nicht jeden Kunden immer wieder teuer über Google ein zu kaufen, sondern im Idealfall nur einmal zu bezahlen und den Kunden dann langfristig an sich zu binden und immer wieder über E-Mail etc. zu aktivieren.

Der größte Trend aus meiner Sicht werden „Cross-Channel Synergien“ im Digitalen Marketing sein. Das bedeutet konkret mögliche Synergien zwischen anderen Marketing-Kanälen und Kampagnen in der bezahlten Suche gezielt auszunutzen. So können beispielsweise die Effektivität einer Content Marketing Kampagne durch gezieltes Retargeting über SEA gesteigert werden, was die Kosten pro Konversion massiv senken kann. Ebenso können E-Mail Kampagnen extrem hohe Interaktions- und Konversionsraten erzielen, deren Leads bedarfsgerecht mit Search Ads generiert wurden. TV-Kampagnen sind ideal um Suchanfragen gezielt auszulösen und sollten stets mit einer zugehörigen Search Kampagne begleitet werden, damit die Aktivierung der Nutzer nicht bei der Konkurrenz zum Abschluss führt.

Für Google lässt sich der CPC in vielen Bereichen nicht weiter steigern. Ebenso kann die Suchmaschine die Anzahl der bezahlten Klicks offenbar ebenfalls nicht weiter steigern.

Der letzte Versuch die Anzeigen und organischen Ergebnisse durch die Integration von Favicons visuell noch stärker anzugleichen ist klar nach hinten los gegangen. Hier hat Google offenbar die richtigen Schlüsse gezogen und massiv zurück gerudert. Mittlerweile wurden die Entwicklung der durchschnittlichen Klickpreise und Anzahl der bezahlten Klicks in der Suche bereits aus Googles Quartalsberichten gestrichen. Googles Umsatz-Wachstum kommt für den Bereich Search nun an eine natürliche Grenze.

Künftiges Umsatz-Wachstum bei Google wird daher nicht aus der Suche kommen, sondern von YouTube Ads und aus neuen Produkten wie der Publisher-Integration bei Google Maps!

Aktuelle Trends im Bereich SEO

Im Bereich SEO kommt es zu einer immer stärkeren Integration von Googles eigenen Diensten und lizensierten Partnern sowie der Aufbereitung und Darstellung von gescrapten Daten externer Webseiten auf Googles Suchergebnisseiten.

Die Suchmaschine wird durch neue Machine Learning Techniken immer mehr Fragen der Nutzer direkt beantworten können und somit noch weniger Traffic auf externe Webseiten leiten. Die Themen Branding, User Experience sowie der richtige Umgang mit Informationsarchitekturen, Keywords, Themen und Entitäten werden immer stärker über Erfolg und Misserfolg von SEO-Kampagnen entscheiden. Nur wer eine echte Relevanz beim Nutzer erzielt und diesen optimal zufrieden stellt, kann weiterhin mit einem Wachstum des organischen Traffics rechnen.

In immer mehr Bereichen beantwortet Google Fragen der Nutzer selbst, oder integriert eigene Dienste oder exklusive Partner in die Suchergebnisse.

Konzentrieren Sie sich daher auf die Keywords und Suchanfragen ihrer Zielgruppe, die Sie auch tatsächlich „am besten“ befriedigen können und für die ihnen Google auch die Chance dazu lässt! Denken Sie SEO nicht als einen Kanal oder eine Marketing-Disziplin, sondern nutzen Sie den maximalen Hebel durch eine unternehmensweite Integration, damit aus Best Practices in Sachen Branding, Inhalt, User Experience und Technologie erfolgreiche nutzerzentrierte SEO-Kampagnen entstehen können.

Und was meinst Du? Wohin geht die Reise? Was sind Deine SEO & SEA Trends 2020?

Kai Spriestersbach

Kai Spriestersbach ist Inhaber, Herausgeber und Chefredakteur von SEARCH ONE. Daneben arbeitet er als freier Mitarbeiter im Bereich Research & Development für die eology GmbH mit Sitz in Volkach. Der studierte Bachelor of Science in E-Commerce forscht und arbeitet derzeit an einem innovativen E-Learning Konzept und ist als Lehrbeauftragter an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (FHWS) tätig. Als Affiliate Publisher betreibt er zahlreiche Webseite, die er auch für seine Experimente im Bereich SEO verwendet. Kai verfügt insgesamt bereits über 15 Jahre Erfahrung im Bereich Online-Marketing und Webentwicklung und hat sich im Jahr 2009 auf nutzerzentrierte und technische SEO spezialisiert. Seit Ende 2019 hat er sich auf die Themen Forschung und Lehre fokussiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.