Wieso Du Thrive Themes nicht kaufen solltest und welche Alternativen es gibt!

Du bist auf der Suche nach einer Alternative zu den Thrive Themes? Dann bist Du hier genau richtig. Egal ob Du bereits ein zahlender Kunde bei Thrive Themes bist und deine Mitgliedschaft kündigen willst, oder Du eine neue Webseite oder ein neues Projekt starten willst, hier zeige ich Dir die besten Alternativen zu den Thrive Themes – Denn Thrive Themes kann man (seit einer Weile) leider NICHT mehr zum Kauf empfehlen!

Wieso sind die Thrive Themes nicht (mehr) empfehlenswert?

Wenn Du an einem der Thrive Themes-Produkte interessiert warst, bist Du wahrscheinlich über die Landingpages gestolpert, auf denen keine Themes mehr angezeigt werden und seit Monaten nur ein Hinweis auf die kommende Version 2.0 steht.

Was ist mit den Thrive Themes passiert?

Das Angebot bei Thrive Themes hat sich im Laufe der Zeit von wirklich coolen Themes mit klarem Fokus auf konversionsstarken Webseiten zu ll-In-One Online Business Toolbox entwickelt. Die Thrive Themes Plugins werden aktuell sogar noch verkauft. Diese Plugins wurden von einem sehr erfahrenen Team aus Marketern entwickelt, damit die gesamte Website mehr Besucher in Abonnenten, Kunden & Käufer verwandelt. Allerdings wurde offenbar so viel Zeit und Energie in die Entwicklung der Plugins gesteckt, dass die Themes darunter gelitten haben.

Mittlerweile gibt es bei Thrive ein komplettes E-Mail-Marketing-Tool namens Thrive Leads, das eine Menge Opt-In-Formulare bietet und über den Optimizer sogar A/B Tests unterstützt. Dazu kommen noch Lösungen für die Optimierung von Überschriften, Testimonials, Social Proof, Quizze, Verknappung, Ankündigungen. Einen vollständiges und professionelles System für die Veröffentlichung von Online-Kursen und ein eigenes Kommentar-System sind ebenfalls mit dabei.

Das hat man zum Glück erkannt und seit etwa Mitte 2019 werden die gesamten Themes auf Version 2.0 aktualisiert und ein komplett neuer Editor entwickelt. Allerdings dauert dies offenbar länger als erwartet und man stellt nun den Verkauf der alten Themes ein, hat aber noch keine neuen im Angebot!

Das ist auch dringend notwendig, denn die Themes sind in die Jahre gekommen und der PageBuilder namens Thrive Architect, der für mich einer der besten WYSIWYG-Editor war, kann dringend ein paar Updates vertragen. Das Problem ist offenbar, dass die neue Version nicht mehr mit dem bisherigen Editor und den alten Themes kompatibel sein wird.

Das bedeutet, wenn Du Dir heute die Thrive Themes kaufst und Deine Webseite damit baust, wirst du wahrscheinlich nicht ohne Weiteres auf die modernen Themes und den neuen Editor wechseln können – wenn die irgendwann dann doch noch erscheinen sollten!

Welche Alternativen gibt es?

Divi als echte Thrive Themes Alternative!

Das Divi-Theme ist nicht nur ein sehr sehr geiles, schickes, modernes und flexibles WordPress Theme, mit dem Du so gut wie jede Seite realisieren kannst. Es hat auch einen eigenen Page Builder integriert und ist mit der nagelneuen Version Divi 4 sogar mit einem Theme Builder ausgestattet! Damit hast Du erstmals die volle Kontrolle über Deine gesamte Website über den wirklich gelungenen Theme Builder. Im Grunde also wie Thrive Themes + Thrive Architect.

Template Bereiche mit dem Template Builder in Divi 4

Der Theme Builder nutzt die Leistung des Divi Builders und erweitert ihn auf alle Bereiche des Divi Themes, so dass man damit nun auch benutzerdefinierte Header und Footer, Kategorieseiten, Produktvorlagen, Blogposts, 404 Seiten und so weiter erstellen kann.

Aber damit nicht genug, Divi bzw. Elegant Themes, die Firma hinter Divi bietet in seinem Bundle auch alles, was man für den Aufbau und Betrieb einer erfolgreichen Webseite benötigt: Darin enthalten sind beispielsweise die beiden exzellenten Plugins Bloom und Monarch. Bloom ist ein E-Mail Opt-in Plugin, also dafür gedacht sehr konversionsstarke Newsletter-Formulare in die Webseite einzubinden. Monarch ist ein sehr umfangreiches und leistungsstarkes Social Media Sharing Plugin.

Wieviel kostet Divi im Vergleich mit Thrive Themes?

Das Preismodell von Elegant Themes, den Machern des Divi-Themes, finde ich im Vergleich sehr fair. Wer 249 USD einmalig bezahlt, kann alle Themes und Plugins inkl. Widgets auf Lebenszeit und für unbegrenzt viele Webseiten einsetzen und das sogar für Kundenprojekte. Alternativ kann man auch 89 USD jährlich für Updates und Support bezahlen. A Propos!

Der Support ist wie auch bei den Thrive Themes richtig gut und Divi bietet fertige Templates für quasi jeden Seitentyp und jede Inhaltsart, die es Dir erlauben sofort loszulegen und live zu gehen. Ich finde Divi ist besonders geeignet für Nutzer, die nicht selbst programmieren wollen, aber dennoch die Gestaltung Ihrer WordPress-Seite vollständig beeinflussen möchten. Natürlich kannst Du mit Divi auch deutsche Webseiten gestalten!

Gemeinsam mit Divi und dem Divi Template Builder also ein super Paket, um schicke, schnelle und erfolgreiche Webseiten zu gestalten! So zu sagen eine Rundum-Glücklich-Lösung in Sachen WordPress.

Wieviel kosten die Thrive Themes denn im Vergleich?

 

Zugegeben, es kann anfangs ein wenig verwirrend sein, weil es eine ganze Reihe von Produkten bei Thrive Themes gibt, und dazu noch verschiedene Möglichkeiten, dafür zu bezahlen!

Daher versuche ich auf dieser Seite, in verständlichem Deutsch die angebotenen Produkte und die jeweiligen Preise herunterzubrechen, damit Du leichter auswählen kannst, welche Option die Richtige für Dich ist.

Das wirklich umfangreiche Paket bei Thrive Themes hat auch seinen Preis: Für 19 Dollar im Monat kann man alle Plugins und Themes auf 25 eigenen Webseiten einsetzen. Die Agentur-Lizenz für 50 eigene und Kunden-Webseiten kostet 49 Dollar im Monat.

Theoretisch kannst Du auch einzelne Themes und einzelne Plugins bei Thrive, jeweils für eine oder 5 Webseiten kaufen, aber dann bist Du Ruck-Zuck bei einem Preis, bei dem die Mitgliedschaft deutlich günstiger ist. Außerdem bietet Thrive Themes eine 30-Tages Geld-Zurück-Garantie an, also wenn Du mit den Themes und Plugins nicht zufrieden bist, erhältst Du ohne Wenn und Aber dein Geld zurück.

Thrive Themes Plugins – Individuelle Preise

Grundsätzlich gilt: Jedes der Thrive-Produkte kann einzeln oder alle auf einmal innerhalb der Thrive-Mitgliedschaft gekauft werden. (Thrive Themes Membership)

Die jeweiligen Plugin-Preise variieren nach Umfang des Plugins und der Anzahl der Webseiten, auf denen Sie installiert werden. Diese reichen von

  • 1 Webseite: 39-67 USD einmalig (circa 35-60 EUR).
    Mit unbegrenzen Updates und einem Jahr Support.
  • 5 eigene Webseiten: 47-147 USD einmalig (circa 42-133 EUR).
    Mit unbegrenzen Updates und einem Jahr Support.
  • 25 eigene Webseiten: 228 USD (circa 206 EUR) im Jahr in der Mitgliedschaft.
    Dafür mit unbegrenzen Updates und unbegrenztem Support.
  • 50 Kunden-Webseiten: 588 USD (circa 532 EUR) im Jahr in der Agentur-Mitgliedschaft.
    Ebenfalls mit unbegrenzen Updates und unbegrenztem Support.

Meine Empfehlung: Wenn du mehrere dieser Plugins brauchst, oder für viele Webseiten erstellst, sei es für Dich oder für Kunden, schau Dir am besten gleich die Mitgliedschaft an (mehr zur Thrive Membership weiter unten). Die Preise für eine oder fünf Webseiten sind wirklich nur für jemanden mit sehr begrenzter Nutzung der Tools sinnvoll.

Also wenn du sicher nicht mehr Webseiten brauchst. Ansonsten bist Du mit der Mitgliedschaft deutlich günstiger unterwegs! Falls Du unbegrenzten Support willst, musst Du ohnehin die Mitgliedschaft buchen.

Preise der Mitgliedschaft – Thrive Themes Membership

Obwohl der Name mit Thrive Themes etwas verwirrend ist, gibt es von dem Anbieter eine Menge unterschiedlicher Themes, Plugins und Produkte. Allen gemeinsam ist, dass diese von einem sehr erfahrenen Team aus Marketern von Grund auf neu entwickelt wurde, um Website erstellen zu können, die mehr Besucher in Abonnenten, Kunden & Käufer verwandelt. Das Angebot bei Thrive Themes hat sich mittlerweile von einem Theme mit Fokus auf konversionsstarken Webseiten zu einer echten All-In-One Online Business Toolbox entwickelt.

Wenn Du also mehrere oder sogar alle Plugins einsetzen willst, macht die Thrive Themes Mitgliedschaft für Dich einfach Sinn. Anstatt die Plugins einmalig zu kaufen, bekommst Du stattdessen in der Mitgliedschaft Zugriff auf Alles. Das bedeutet ALLE Plugins, alle Themes inkl. aller zukünftiger Entwicklungen. Außerdem hast Du unbegrenzte Unterstützung durch den exzellenten Support von Thrive. (Einzelkäufe enhalten jeweils nur ein Jahr Unterstützung)

Für die Membership bei Thrive Themes gibt es folgende Preise:

[lgc_column grid=”50″ tablet_grid=”50″ mobile_grid=”100″ last=”false”]

Individueller Website-Besitzer

  • 25 eigene Websites
  • Unbegrenzter Support
  • Alle Plugins und Themes
  • 19$ pro Monat (jährlich bezahlt)
  • Bedeutet 228$ im Jahr (ca. 206 €)

[/lgc_column][lgc_column grid=”50″ tablet_grid=”50″ mobile_grid=”100″ last=”true”]

Agentur bzw. Entwickler-Mitgliedschaft

  • 50 Websites (Eigene oder die der Kunden)
  • Unbegrenzter Support
  • Alle Plugins und Themes
  • 49$ pro Monat (jährlich bezahlt)
  • Bedeutet 558$ im Jahr (ca. 532 €)

[/lgc_column]