Warum führende Unternehmen jetzt Ihr Budget in SEO investieren

Vor drei Wochen wurde ein Großteil des Marketings vieler Unternehmen quasi von einem Tag auf den anderen nutzlos. Jetzt hängen Anzeigen in leeren Aufzügen, Plakatwände füllen leere Straßen und die meisten Veranstaltungen wurden abgesagt. Geschäftsführer und Leiter der Marketingabteilungen weltweit versuchen herauszufinden, was jetzt zu tun ist. Viele kürzen ihre Marketingausgaben erheblich, oft aus bloßer Angst, sie würden das Budget falsch investieren. Einige smarte Marketer und Geschäftsleute nutzen diesen Moment aber auch, um ihr Unternehmen auf langfristigen Erfolg auszurichten, statt in Panik zu verfallen und nur noch auf das kurzfristige Überleben zu schauen.

Die Budgets gehen zurück – Ziele aber nicht!

Die Unternehmen stehen vor großen Entscheidungen: wie sie auf diese beispiellose Situation reagieren, wie sie die richtigen Budgetkürzungen vornehmen und wie sie den Kunden in dieser Krisenzeit am besten helfen können. Einer Studie über den Einfluss von COVID-19 auf das Marketing von conductor zufolge, rechnen 65 Prozent der Marketingexperten mit Budgetkürzungen:

Gleichzeit sind deren Ziele aber immer noch die selben, oder sogar höher:

Und es ist zweifellos für Alle schwerer, diese Ziele zu erreichen:

Da überrascht doch gerade zu die Aussage, dass trotzdem die Mehrheit der Marketer mehr in SEO investieren:

63% der Marketingexperten konzentrieren sich ab sofort verstärkt auf SEO! Wieso ist das so?

Es beginnt mit den Kunden: Wo sind ihre Kunden aktuell wohl? Sicherlich nicht im Aufzug. Sie sind zu Hause und nutzen Suchmaschinen wie Google, YouTube & Alexa auf Rekordniveau. Und warum? Menschen sind bei fast jeder Entscheidung in ihrem Leben auf die Informationen angewiesen, die sie online finden. Das ist heute mehr denn je der Fall. Bevor Ihre aktuellen und potenziellen Kunden den Hörer abnehmen um jemand am Telefon zu fragen (wenn sie es überhaupt noch tun), suchen sie einfach online.

Es wird geschätzt, dass jeden Tag über 20 Milliarden Suchanfragen stattfinden. Die Menschen brauchen aktuell in nahezu jedem Bereich Hilfe und sind durch die Isolationsmaßnahmen in Ihrer Informationsbeschaffung fast ausschließlich auf das Internet angewiesen.

Die große Frage ist also: Werden Sie gefunden? Und was haben Sie zu verlieren, wenn Sie nicht gefunden werden?

Okay, also Online Marketing ist schonmal gesetzt und Search, also die Suchmaschinen sind wahrscheinlich aktuell der aussichtsreichste Kanal. YouTube, Facebook und Co. können natürlich auch spannend sein, aber lassen Sie uns mal die Nachhaltigkeit ihrer Marketingausgaben betrachten:

Die meisten Werbeinvestitionen sind flüchtig. Man kauft eine Impression, man bekommt eine Impression. Man kauft einen Klick, man bekommt einen Klick. In guten Zeiten ist es natürlich sinnvoll, große Beträge über Medienkampagnen einzusetzen, solange diese mehr einbringen als sie kosten (Positiver ROI). Aber das ist auch ziemlich teuer, ineffizient und nicht besonders nachhaltig.

Ihr Content und SEO-Maßnahmen sind hingegen eher wie Anleihen zu sehen. Sie investieren heute und beginnen damit Rendite zu erzielen. Wenn Sie alles Richtig machen, steigern Sie den Wert über viele Jahre hinweg und das meist überproportional. Ab einem gewissen Punkt erhalten Sie sogar ohne weitere Investitionen kontinuierlich Traffic und damit Umsatz. Gute Inhalte ziehen Besucher und Verlinkungen an, dadurch steigt die Relevanz auch von alleine immer weiter.

Trotzdem kann ich aus guten Gründen nicht empfehlen mit SEO aufzuhören!

Warren Buffet bezieht sich oft auf Albert Einsteins Zitat über Zinseszinsen als die mächtigste Kraft der Welt. SEO ist der Zinseszins in Ihrer Marketingabteilung. Es wächst von selbst! Auch wenn die Kosten zu Beginn einer SEO-Maßnahme kurzfristig hoch ausfallen können, immerhin benötigen Sie Inhalte und müssen in der Regel technische und strukturelle Änderungen an Ihrer Webseite vornehmen.

Im Laufe der Zeit werden Sie sehen, wie sich die organischen Besucher als Zinseszins immer weiter auszahlen. SEO ist also die eine einzige Investition im Marketing, die mit der Zeit immer mehr Wert erzeugt.

Die meisten Inhalte in sozialen Medien wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. erhalten zwar kurzfristig Sichtbarkeit, sind aber ebenso schnell wieder verschwunden. Aber wirklich gute Inhalte, die geschaffen werden, um langfristig die Kundennachfrage und Informationsbedürfnisse der Nutzer zu erfüllen, also SEO-gesteuerte Inhalte, bauen mit der Zeit immer weiter an Sichtbarkeit und damit Wert auf.

Wenn Sie also in langfristige Inhalte und SEO investieren, erhalten Sie einen kontinuierlichen Strom von Besucherdividenden, die sich langfristig in einen beträchtlichen ROI verwandeln. Dies ist ein großer Vorteil gegenüber Konkurrenten, die von der Akquirierung von Neukunden über bezahlte Kanäle abhängig sind.

Aber Sie investieren nicht nur in SEO, wenn Sie gute Inhalte erstellen und veröffentlichen!

Inhalte sind die Grundlage für jedes Form des Marketings

Sie erstellen Inhalte hoffentlich nicht nur, um in Google gefunden zu werden. Content ist die Grundlage für fast alles, was Sie im Marketing tun. Er ist die Grundlage für Kampagnen über sämtliche Kanäle wie E-Mail, Print, digitale Werbung und Veranstaltungen.

Sehen Sie sich beispielsweise diese grandiose Print-Anzeige Ogilvy & Mather aus dem Jahre 1982 an. Ironischerweise hat David Ogilvy, indem er all seine Geheimnisse verraten hat, mit dieser Zeitungsanzeige einen Haufen Knete verdient und sieht diese nicht eigentlich wie ein Blogbeitrag aus?

Tatsächlich handelt es sich zu 98% um Informationen und nur zu 2% um Werbung.

Aber auch wenn Sie nicht alle Inhalte für SEO erstellen, kann SEO bei der Erstellung aller Inhalte helfen. Denn, SEO zielt auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden ab, die sie in Suchmaschinen zum Ausdruck bringen. Damit können sie quasi in deren Köpfe und Herzen sehen und genau die richtigen Inhalte erstellen. Nutzen Sie diese Art, kundenzentrierten Inhalte zu erstellen, um Ihre Ziele zu erreichen.

Kosten senken durch SEO!?

Als zusätzlicher Vorteil kann SEO dazu beitragen, die Kosten in anderen Bereichen Ihres Unternehmens zu senken. Ein Beispiel hierfür und wichtiger Anwendungsfall für SEO-getriebene Inhalte in anderen Bereichen, sind derzeit die Supportkosten.

Wenn Delta Airlines beispielsweise sichtbare, wertvolle Antworten auf Fragen wie “Delta Airlines Coronavirus Flug stornieren” hätte, könnten sie ihren Callcentern Tausende von Kundendienstanrufen ersparen. Laut Conductor setzen einige Fortune-100-Unternehmen SEO gezielt ein, um Millionen an Supportkosten zu sparen und um sicherzustellen, dass die Kunden ein großartiges Erlebnis haben, wenn diese die richtigen Antworten direkt vom betreffenden Unternehmen schnell und einfach online finden.

SEO ist also eine Investition in Ihre Gegenwart und Zukunft

Wenn Sie heute investieren, werden Sie sofort einen Wert erhalten. Sie werden außerdem in der besten Ausgangslage sein, voll durchzustarten, wenn wir aus dieser Krise irgendwann wieder herauskommen.

Nehmen Sie sich also ruhig einmal die Zeit, Ihren Marketing-Mix zu überprüfen. Wenn Sie in SEO und Content investieren, können Sie sich bei der nächsten Rezession oder in Zeiten, in denen Sie Abstriche machen müssen, auf Ihre Assets verlassen und haben immer noch einen ordentlichen Strom an Besuchern – und das sogar ohne bezahlte Werbung.

Dieser Artikel basiert auf einem Post von Seth Besmertnik, dem CEO von Conductor und ist auf LinkedIn in englisch erschienen.

Ein Gedanke zu „Warum führende Unternehmen jetzt Ihr Budget in SEO investieren“

  1. Hallo Kai,
    wow. Sehr guter Artikel und Du sprichst mir aus der Seele.
    Vielen Dank für Deine Arbeit und beste Grüße aus Freiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.